• Instagram, Social Media, Influencer, Blogger

Von Fake Influencern, rosa Himmeln und Dauerwerbesendungen

Von | 2017-10-25T19:04:50+00:00 Mai 8th, 2017|Dies und Das, Lifestyle|0 Kommentare

Von Fake-Influencern, rosa Himmeln und Dauerwerbesendungen

Wann ist Instagram eigentlich so schlimm geworden?

Noch vor 2-3 Jahren war alles anders in Instagram. Es gab noch keinen Algorithmus, keine Bildbearbeitung bis ins Unendliche. Auch nicht-perfekte Fotos wurden auf Instagram hochgeladen und sich richtig viel ausgetauscht unter den Fotos. Es wurde sich nicht mit Facetune oder Photoshop schlanker bearbeitet. Keine Follower, Likes oder Kommentare gekauft oder so massiv Werbung gemacht wie heute.

Fake Influencer 

Die letzten Wochen habe ich viel auf Instagram beobachtet. Z. B. wie schnell Accounts wachsen und die Followerzahlen mit Kommentaren und Likes verglichen. Auch habe ich mir angeschaut, wer unter den Fotos kommentiert.

Es ist wirklich erschreckend, wieviele große Fake Influencer es auf Instagram gibt. Ich werde natürlich keine Namen hier nennen. Aber ein paar Mädels sind mir da richtig ins Auge gestochen.

Bei einem Fitness-Account z. B. ist mir aufgefallen, dass bei ca. 65 k Followern die Fotos zwischen 4.000-9.000 Likes bekommen. Soviele Likes bekommen gewöhnlich nur Accounts mit viel, viel mehr Reichweite. Wenn man sich dann noch die Kommentare dieser Dame anschaut, ist gleich zu erkennen, dass viele der Kommentare nicht echt sind. Ausländische Seiten kommentieren mit „Hot“, „Beautiful“ oder nur mit Smileys. So gut wie kein anderer Account, den man so kennt, kommentiert hier. Auch die Likes kommen bei ihr wohl über Nacht :). Nach 2 Stunden sind ca. 2.000 Likes auf ein Foto erreicht. Schaut man am nächsten Morgen rein, sind es urplötzlich 7.000-9.000 Likes. Dass das nicht mit rechten Dingen zugeht kann sich wohl jeder denken.

Mittlerweile gibt es kostenpflichtige Programme im Internet, in denen man eingeben kann, wann bei einem neuen Posting Likes und Kommentare kommen sollen und sogar den Inhalt der Kommentare vorab bestimmen. Heißt, man kann sich Fake-Kommentare automatisch schalten lassen, die zum Foto passen. Das kostet zwar ein paar Euro, aber vielen ist es das anscheinend wert, um den Anschein zu erwecken, man wäre eine interessante und erfolgreiche Influencerin.

Dann ist mir noch ein anderes Mädel aufgefallen mit ca. 76 k Followern. Sie widerrum bekommt nur durchschnittlich 700 Likes auf ihre Fotos und es kommentieren lediglich 10-15 Leute. Darunter auch nicht wirklich bekanntere Leute, sonder eher Fake-Kommentare. Dass das nach kompletten Fake-Profil schreit muss ich euch nicht sagen oder?

Das Erschreckendste hier finde ich jedoch, dass solche Mädels Kooperationen mit riesigen Firmen haben! Heutzutage müssten eigentlich alle Firmen Bescheid wissen über Followerkauf etc. Aber anscheinend geben sich viele Firmen nicht die Mühe, ihre Leute zu kontrollieren und sehen einfach nur die hohe Followerzahl. Das finde ich sehr, sehr schade für andere Accounts, die zwar viel kleiner sind, aber echte Follower haben und sich viel Mühe mit ihrem Content geben.

Rosa Himmel und Individualität

Was ich auch mittlerweile sehr schade finde, dass viele Accounts nur noch die großen Influencer imitieren. Es wird sich vor fancy Gebäuden gestellt und ein Foto geschossen. Der Himmel rosa gephotoshopped, Locations abgeklappert, wo auch die großen Bloggerinnen ihre Fotos schon gemacht haben. Oder einfach komplette Postings und Themen geklaut, die bei den bekannten Accounts gut ankamen. Ich meine hier natürlich nicht solche Accounts, die mal das ein oder andere Foto kopieren oder ein Thema aufgreifen, was gerade die Runde macht. Aber bei vielen sieht man einfach das Vorgehen, dass sie sehr, sehr oft genau das nachmachen, was gerade eine größere Influencerin gepostet hat vor ein paar Tagen.

Alles schön und gut, kann man mal machen mit dem kopieren. Jeder klaut mal Ideen von Anderen, mach ich auch :). Aber wo bleibt die Individualität oder die Persönlichkeit, wenn man nur noch kopiert? Nachplappern und Fotos nachmachen kann einfach jeder. Und wenn dann noch jede Dritte urplötzlich z. B. ihre Speckröllchen zeigt, von Selbstliebe spricht oder einen rosa Himmel in Paris zaubert, wird das irgendwann nur noch eintönig und nervt vielleicht den ein oder anderen. Man möchte doch nicht zig Accounts sehen, die im Prinzip alle das gleiche zeigen?

Da wünsche ich mir wirklich manchmal das alte Instagram zurück, wo jeder einfach das gepostet hat, worauf er Lust hatte. Ich finde irgendwo muss man doch sich selbst treu bleiben und sich selbst zeigen und nicht irgendeine Fake-Person darstellen, nur weil diese besser ankommt oder?

Dauerwerbesendungen und Follower-Verarsche

Seit auch der letzte Hinterwäldler es mitbekommen hat, dass man mit Instagram Geld verdienen kann, sieht man auf Instagram teilweise nur noch 80 % Werbung oder gesponserte Posts. Es wird Werbung für jeden Müll gemacht. Egal ob das zwölfundachzigste Superfood-Pulver, Fitness-Tees oder irgendwelche Apps, die kein Mensch braucht.

Viele Accounts verkaufen ihre Seele für ein bisschen Fame und auf gut deutsch gesagt verarschen sie ihre Follower nach Strich und Faden. Es werden ständig andere Produkte usw. in die Kamera gehalten und beworben. Egal ob man noch vor 2 Wochen das identische Produkt nur von einer anderen Firma gezeigt hat.

Die Dummheit der Follower wird komplett ausgenutzt. Und ja, leider sind viele Follower einfach dumm. Tut mir Leid, dass ich das so sagen muss. Aber solchen Accounts, die ständig andere Dinge präsentieren und ach so toll finden und ständig ihre Meinung ändern, kann man doch nicht folgen und für ernst nehmen? Da ist es doch mehr als offensichtlich, dass diese Leute nur alle möglichen Kooperationen abgreifen, um mehr Fame zu bekommen und Geld an ihren Followern zu verdienen. Hinter 485966 Mio. Produkten kann man nunmal nicht stehen!

Bei den Fitness-Accounts wird auch zu gern mal zwischen verschiedenen Abnehmprogrammen gewechselt. Erst wird Programm XX angepriesen und gepostet wie super das Programm ist und dass man soviel abgenommen hat. Komisch, dass einige Zeit später ein anderes Abnehmprogramm beworben wird, wie super dieses doch sei und man so einen tollen Erfolg damit erzielt hat. Merken die Follower nicht selbst, dass sie nur veräppelt werden?

Moralisch bedenkliche Kooperationen

Mittlerweile gibt es Kooperationen in jeglichen Bereichen. Uhren, Kleidung, Supplemente & Co. Für mich sind diese Dinge – außer ein paar Ausnahmen – nicht verwerflich, da sie niemanden schaden oder moralisch bedenklich sind. Ob sie wirklich notwendig sind, ist natürlich eine andere Sache :).

Wenn Kooperationen dann aber ein Ausmaß annehmen wie in den letzten Wochen, dass es Brust-OP-Kooperationen gibt und Werbung für einen Schönheitschirurgen gemacht werden, geht das für mich eindeutig zu weit und ist nicht mehr vertretbar! Es geht nicht um irgendwelche läppischen Fitnessdrinks oder eine Uhr. Es geht um einen Eingriff in den Körper, mit Vollnarkose, Schmerzen und allen drum und dran.

Ich frage mich, wie diese Mädels (die Meisten mit sehr vielen Followern) sowas mit ihrem Gewissen vereinbaren können. Sie selbst reden es sich schön, indem sie sagen, sie wünschen sich schon so lange eine Brust-OP und haben sich vorher sehr gut informiert. Und es würde doch sowieso auffallen, wenn sie sich die Brüste vergrößern lassen und Fragen würden aufkommen, deshalb sprechen sie gleich so „offen und ehrlich“ darüber.

Das Problem hierbei ist nicht die Brust-OP an sich. Denn jeder sollte machen was er möchte. Aber es kann doch nicht angehen, dass man Werbung für Brust-OP´s und einen Chirurgen macht! Nur um ein bisschen Geld zu sparen für die OP. Und „offen und ehrlich“ müssen diese Mädels nur mit ihrer OP umgehen, da es eine Kooperation ist! Das hat absolut NICHTS damit zu tun, dass sie von sich aus ehrlich zu ihren Followern sein wollen! Werbung MUSS schließlich öffentlich gemacht werden. Ansonsten hätten sie ja auch keinen Rabatt bekommen….

Wo wir wieder bei dem Thema Follower verarschen wären. Und ja, auch wenn ihr Mädels das nicht so seht, kleine 14-jährige Mädels nehmen sich an euch ein Beispiel und denken es wäre nichts dabei seine Brüste vergrößern zu lassen!

Ich habe mir alle Blogbeiträge durchgelesen und niemand spricht z. B. über Risiken oder wie schlecht eine Vollnarkose für den Körper ist. Diese wichtigen Punkte werden einfach verdrängt und nicht mitgeteilt. Auch die Aussage, dass die Implantate ein Leben lang Garantie haben und halten, ist nicht wirklich wahrheitsgemäß. Wenn man sich etwas mit dem Thema auseinandersetzt, liest man überall, dass egal welche Implantate man hat, diese nach 10-15 Jahren ausgetauscht werden sollten. Zwar nicht, weil sie kaputt gehen, aber weil sich der Körper über die Jahre verändert, wie z. B. durch Schwangerschaften oder Zu- und Abnahme. Es wird ein völlig falsches Bild vermittelt, an dem sich Teenies ein Beispiel nehmen.

Und das ist alles andere als moralisch vertretbar!

Auf die Kommentare der Follower bezüglich dieser ganzen Brust-Op´s möchte ich gar nicht erst eingehen. Da fehlen mir echt die Worte. Wenn Leute dafür gefeiert werden, sich über eine Kooperation die Brüste machen zu lassen, hört bei mir einfach jeglicher guter Menschenverstand auf.

Was sagt ihr zur momentanen Situation auf Instagram? Lasst mir gern eure Meinung in der Kommentarbox da ♥.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: