Project Description

Eins meiner absoluten Lieblingsessen ist Thai-Curry! Deshalb habe ich mir gedacht, ich verrate euch mal wie ich meines zubereite. 🙂

Ihr benötigt für 2-3 Portionen:

  • 1 Dose Kokosmilch
  • ca. 200 – 250 ml Pflanzenmilch
    (Alternativ könnt ihr auch wenn euch Kokosmilch zu fett ist die Alpro Kokosmilch verwenden)
  • 1 EL Currypulver
  • 1-2 TL Tomatenmark
  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • Prise Salz, bisschen Pfeffer, Paprika
  • Für die Schärfe -> eine Chillischote klein geschnitten oder Chilliflocken/Currypaste
  • 1-2 rote Spitzpaprika oder normale rote Paprika
  • 1 große Frühlingszwiebel
  • 1/2 Glas Mungobohnen (abgetropft)
  • Frische Petersilie

Zubereitung:

Stellt eine Pfanne auf mittlere Stufe, gebt die Kokosmilch und die Pflanzenmilch in die Pfanne -> vorsicht, darf nicht kochen!

Danach gebt ihr alle Gewürze und das Tomatenmark in die Soße. Lasst alles kurz durchziehen, ggf. nochmal etwas nachwürzen. In der Zwischenzeit schneidet ihr die Paprika und die Frühlingszwiebel klein. Diese könnt ihr im Anschluss gleich zusammen mit den Mungobohnen in die Soße einrühren.

Das Ganze lasst ihr nur kurz erwärmen, so dass das Gemüse noch schön knackig bleibt. Zum Schluss rührt ihr noch etwas klein gehackte Petersilie unter.

Wem die Soße zu flüssig ist kann diese mit ein bisschen Kartoffelstärke andicken (vorher in einem Glas mit Wasser anrühren, sonst gibt es Klumpen).

Ich hoffe meine Rezepte gefallen Euch.
Wenn ihr Rezepte von mir ausprobiert, vergesst nicht mich zu markieren
@chris_tina_d_ und den Hashtag #christinasfitlife zu nutzen, ansonsten kann ich eure Fotos nicht sehen. 🙂