• Lebkuchen, Schoko, Vegan, vegetarisch, Kuchen, Schokolade, Schokokuchen, Lebkuchengewürz, Rezept, Springlane, Zutaten, Milch, Hafermilch, Puderzucker, Pflanzenmargarine, Dinkelmehl, Back, backen, Kakao, Kokosblütenzucker, Kokosbluetenzucker, Xucker, Natron, Salz, Vanille, Vanilleschote, Vanillemühle, Essig, Öl
Veganer Schoko-Lebkuchen-Kuchen 2018-04-23T02:14:12+00:00

Project Description

Veganer Schoko Lebkuchen Kuchen

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30-40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal

Soo ich habe mich am Wochenende mal wieder an einen veganen Schokokuchen für meinen Freund herangewagt. 🙂 Und weil wir ja schon Oktober haben und die kalte Jahreszeit anfängt, habe ich noch Lebkuchengewürz mit in den Kuchen.

Die letzten Male sind die Kuchen leider immer etwas trocken geworden. Dieser hier ist sooo fluffig geworden, ein Traum!

Das Rezept habe ich bei „Springlane“ gefunden, ich habe aber ein paar Zutaten ausgetauscht.

Veganer Schoko Lebkuchen Kuchen (Circa-Werte):
 kcal /  KH /  F / EW

Ihr benötigt für einen Kuchen (kleine Springform, ca. 24 cm):

  • ca. 150 g Dinkelmehl
  • ca. 50 g Back-Kakao
  • ca. 100 g Xucker Premium*

  • ca. 220 ml Hafermilch (oder Milch nach Wahl)
  • ca. 1 TL Natron*

  • ca. 1/2 TL Salz
  • etwas Vanille aus der Vanillemühle bzw. Mark einer Vanilleschote
  • ca. 5 EL Neutrales Öl
  • ca. 1 EL weißer Essig

Zubereitung:

  1. Vermengt in einer Schüssel die trockenen Zutaten miteinander.
  2. Verquirlt in einer separaten Schüssel die Milch, das Öl und den Essig.
  3. Gebt die Mischung nach und nach zu den trockenen Zutaten und verrührt alles mit einem Handmixer zu einem glatten Teig.
  4. Falls der Teig zu fest wird, gebt noch etwas Milch hinzu.
  5. Heizt den Backofen auf 175 Grad (Ober-Unterhitze) vor.
  6. Bestreicht die Springform mit Pflanzenmargarine.
  7. Füllt den Teig in die Springform und streicht ihn glatt.
  8. Backt den Kuchen ca. 30-40 Minuten.
  9. Lasst den Kuchen abkühlen und bestreut ihn vor dem Servieren mit etwas Puderzucker.

Viel Spaß beim Nachbacken ♥!

TIPP: Das beste Handrührgerät oder den besten Handmixer findet ihr auf Amazon. (Hier klicken)

Weitere Bilder vom Rezept

Ich hoffe meine Rezepte gefallen Euch.
Wenn ihr Rezepte von mir ausprobiert, markiert euer Bild unter dem Hashtag #christinasfitlife
So kann ich eure Fotos sehen.

Details

Thema:

Kategorie:

3 Kommentare

  1. Alessamarie November 30, 2016 um 9:06 am Uhr - Antworten

    Wenn ich richtigen Zucker nehmen würde, wieviel brächte ich da:)?

    • Christina November 30, 2016 um 3:22 pm Uhr - Antworten

      Dann würde ich erstmal nur die Hälfte an Zucker reinmachen und probieren, ob der Teig süß genug ist. Nicht, dass er pappsüß wird :). Ansonsten kannst du ja nochmal bisschen nachgeben.

  2. nadja Dezember 30, 2016 um 6:48 pm Uhr - Antworten

    Ich habe Muffins aus dem Teig gemacht, a Traum 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar