Project Description

Gesunder russischer Zupfkuchen

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 50-55 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal

Ich liebe es ja „ungesunde“ Kuchen in eine gesündere Form umzuwandeln.

So habe ich dieses Mal aus einem normalen russischen Zupfkuchen eine gesündere Variante gebacken. 🙂

Jetzt da bald Ostern ist, macht sich der Zupfkuchen bestimmt gut zum Feiertags-Mittagskaffee. 🙂

Ich wünsch euch viel Spaß beim ausprobieren. ♥

Nährwerte für ein Stück Zupfkuchen (Circa-Werte):
253 kcal / 23 KH / 10 F / 17 EW

Ihr benötigt für ein Backblech (ca. 20×25 cm) – ergibt ca. 9 Stück:

Für den Boden und Streusel:
Für die Creme:

Zubereitung:

  1. Verknetet zuerst für den Boden alle Zutaten kurz mit einem Knethaken des Handrührgerätes und danach mit den Händen, bis alles gut miteinander verknetet ist.
  2. Wickelt den Teig in eine Frischhaltefolie und stellt in für ca. 20-30 Minuten in den Kühlschrank oder an einen kühlen Platz.
  3. Mischt für die Creme mit dem Handrührgerät Quark, Zucker und Salz miteinander und
  4. rührt danach die Eier einzeln unter.
  5. Gebt zum Schluss Puddingpulver und Grieß hinzu.
  6. Heizt den Ofen auf ca. 170 Grad vor und fettet euer Backblech ein, wenn es nicht aus Silikon ist.
  7. Gebt ca. 3/4 des Teiges in euer Backblech und streicht den Teig glatt.
  8. Stecht mit der Gabel mehrmals in den Teig.
  9. Gebt die Creme darauf und streicht nochmal alles glatt.
  10. Zupft den restlichen Teig in kleine Stücke und verteilt sie auf der Creme.
  11. Backt den Kuchen ca. 50-55 Minuten im Ofen – wenn der Kuchen anfängt zu braun zu werden, legt eine Alufolie über das Backblech.
  12. Lasst den Zupfkuchen abkühlen und gebt evtl. noch etwas Puderzucker über den Kuchen.

Guten Appetit ♥!

TIPP: Das beste Handrührgerät oder den besten Handmixer findet ihr auf Amazon. (Hier klicken)

Weitere Bilder vom Rezept

Ich hoffe meine Rezepte gefallen Euch.
Wenn ihr Rezepte von mir ausprobiert, markiert euer Bild unter dem Hashtag #christinasfitlife
So kann ich eure Fotos sehen.