Das Internet – Fluch und Segen gleichermaßen.

Handy – einerseits erleichtert es uns das Leben, z. B. wenn wir schnell Infos benötigen – da hilft uns Mr. Google immer weiter. Oder wenn wir schnell eine WhatsApp Nachricht an den Freund/Freundin schicken müssen.

Andererseits erschwert es uns das Leben durch den Druck der ständigen Erreichbarkeit, dem Mitteilungsbedürfnis an die Außenwelt usw.

Wenn man zusammenrechnen würde, wie lange wir am Tag am Handy oder PC verbringen und dabei im Internet und den verschieden Social Media Kanälen oder Messengern hängen, ich glaube da würden einige mit den Kopf schütteln.

Aber ist das überhaupt notwendig? Müssen wir ständig in Instagram schauen wer was gepostet  hat, uns Snapchat-Stories anschauen, immer gleich in WhatsApp antworten wenn jemand schreibt?

Auch ich kenne das, die Angst etwas zu verpassen. Deshalb schaut man regelmäßig ins Handy oder scrollt abends seinen ganzen Feed durch weil man tagsüber unterwegs war und nicht wirklich reinschauen konnte. Aber gestehen wir es uns ein. Auch wenn wir mal einen Tag lang nicht auf Instagram schauen oder in Snapchat waren. Verpasst hat man ja doch nie wirklich was. Und auch wenn wir mal nicht sofort antworten können in Whatsapp, davon geht die Welt nicht unter.

Die Antwort ist definitiv NEIN.

Wenn man mit Freunden unterwegs ist, mit einer Freundin beim Kaffee sitzt, einen Ausflug mit dem Freund macht, im Urlaub ist usw. sollte man sein Handy einfach mal ein paar Stunden in die Tasche legen, die digitale Welt ausschalten (auch im Kopf) und das Handy gar nicht erst herausholen. So ist die Versuchung geringer, ständig hinein zu schauen. Diese wertvolle Zeit sollte man lieber genießen und nicht 24/7 snappen wo man gerade ist, mit wem man rumhängt, oder sogar den kompletten Tagesablauf berichten. Oder sich ständig überlegen wo man sich jetzt am besten fotografieren könnte, dass es ein schönes Foto gibt usw.

Glücklicherweise haben meine Freunde fast nichts mit Instagram oder Snapchat zu tun. Die Meisten haben es noch nicht mal auf ihrem Handy. Mir würde es auch nie in den Sinn kommen mein Handy auszupacken und zig Fotos zu schießen die ganze Zeit oder zu snappen während ich mit ihnen zusammen bin. Mich selbst würde es nämlich auch stören, wenn mein Freund oder meine Freunde ständig am Handy wären wenn wir uns sehen und irgendwas ins Handy sprechen etc. Ich sehe dieses Beispiel viel zu oft auf Snapchat und kann nur jedes Mal die Hände über den Kopf zusammenschlagen!

Muss so etwas denn sein? NEIN.

Ich glaube, dass sich viele „Blogger“ auch einfach zu wichtig nehmen. Sie meinen sie müssten ihren ganzen Tagesablauf präsentieren und der Welt beweisen, dass sie gefragt sind und ein tolles Leben führen. Aber verschwendet man nicht eigentlich damit seine Zeit und verliert an Lebensqualität, wenn man ständig präsent sein will auf den Social Media Plattformen?

Ich für meinen Teil tippe diese Snaps mit „ich bin gerade aufgestanden und mache mir jetzt erstmal einen Kaffee“ oder „ich gehe jetzt einkaufen“, „ich treffe mich jetzt zum Mittagessen mit XY“, „ich gehe jetzt zum Friseur“ nur noch weiter. Für mich haben diese Snaps überhaupt keinen Mehrwert. Mich würde es nicht mal interessieren wenn Channing Tatum in Snapchat erzählen würde er geht jetzt einkaufen. 🙂

Für solche „Blogger“ wäre ein Digital-Detox manchmal wirklich sinnvoll. Sich einfach nur mal auf die Person gegenüber konzentrieren, auf die Mitmenschen, was Außenrum um einen passiert. Und nicht bei jeder Gelegenheit das Handy rausholen und zeigen, dass ich ja gerade ach so wichtig bin und hier und da bin und mit XY unterwegs bin.

Natürlich kann man mal ein Foto des Restaurants machen, in dem man gerade ist. Oder mal ein Foto des leckeren Essens machen oder ein Foto des tollen Outfits, das man gerade trägt. Oder aus dem Urlaub snappen und Fotos auf Instagram posten. Mache ich ja auch selber. Aber es sollte nicht zur Gewohnheit werden, in jeder Situation zu fotografieren, zu  snappen usw. Wir leben nur einmal auf dieser Welt und diese Zeit sollten wir sinnvoll nutzen. Und nicht alles an uns vorbeiziehen lassen, nur weil wir jetzt anderen Leuten die uns folgen etwas beweisen müssen.

Eine gesunde Balance zu haben zwischen digitaler Auszeit und Zeit, in der man online ist, ist wünschenswert für jeden von uns!

Wie steht ihr zu diesem Thema? Lasst mir doch gerne eure Meinung da ♥.